Bindung per Video aufrechterhalten!

Kinder inhaftierter Eltern haben es zurzeit besonders schwer. Um die Ausbreitung der Pandemie in den Gefängnissen zu verhindern, wurden vielerorts die Besuchsmöglichkeiten ausgesetzt oder stark eingeschränkt. Auch die Ausgangsmöglichkeiten für Gefangene wurden zurückgefahren. Das Deutsche Institut für Menschenrechte fordert deshalb alle Justizvollzugsanstalten auf, Kontakte zwischen Kindern und ihren Eltern zumindest durch die Ausweitung der Videotelefonie zu unterstützen.

Den kompletten Beitrag des Deutschen Instituts für Menschenrechte finden Sie hier