Jetzt anmelden: 3. Bundestagung Schuldnerberatung in der Straffälligenhilfe

Vom 11. bis 12. November 2019 findet die Kooperationsveranstaltung der BAG Schuldnerberatung und der BAG Straffälligenhilfe unter dem Titel „Resozialisierung zwischen Anspruch und Wirklichkeit“ in Berlin statt.

Als Fachverband der Beratungspraxis legt die Bundesarbeitsgemeinschaft für Schuldnerberatung e.V. den Schwerpunkt der Tagung gezielt auf die konkreten Fallsituationen, denen Beratungskräfte täglich begegnen und versucht, praktische Hilfestellungen und Lösungsmöglichkeiten anzubieten.

Nachdem die beiden früheren Tagungen in Stralsund (2015) und Würzburg (2017) sich unter anderem mit den Ursachen von Überschuldung bei Inhaftierten bzw. Haftentlassenen auseinandersetzten, stehen in diesem Jahr die Übergangsphase nach der Entlassung, die Einziehung von Straftaterträgen, der (bundes)länderübergreifende Vergleich und die spezifischen Bedarfe von weiblichen Inhaftierten auf dem Tagungsprogramm. Vermeintlich theoretische und insolvenzrechtsspezifische Aspekte werden in Form von Stationenarbeit und Versuchswerkstätten aufgegriffen, um den Teilnehmenden eine praxisnahe Auseinandersetzung mit Weiterbildungscharakter zu ermöglichen. Natürlich richten wir dabei den sozialarbeiterischen Blick auf die konkreten Beratungssituationen und Motivationslagen der Ratsuchenden wie auch der Beratungskräfte.

Hochkarätige Referent_innen verschiedenster Professionen erwarten die Teilnehmenden bei der zweitägigen Tagung.


Die Anmeldung ist bis zum 30. September 2019 freigeschaltet. Das vollständige Tagungsprogramm ist nun online. Weitere Informationen finden Sie hier und auf der Website der BAG SB: http://www.bag-sb.de/tagung-nov2019/